Wassersportgruppe Köpenick des Pro-Sport Berlin 24 e.V.

URL: member.psb24-koepenick.de/?&Login

News

Im Newsletter wollen wir künftig darüber informieren, wenn es im Vorstand neue Entwicklungen, Sachverhalte und ähnliches mehr gibt, die euch interessieren könnten. In der Regel wird es eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Dinge jeweils nach unseren Vorstandssitzungen geben.

 

Newsletter 7-2021

 

 

Liebe Sportfreunde und Sportfreundinnen

 

Es war ein sehr schönes Sommerfest, das wir da miteinander feiern konnten. Vielen Dank nochmal an alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

 

Hier folgen jetzt ein paar Informationen nach unserer letzten Vorstandssitzung am 20.8.21.

 

Es gibt im Gesamtverein Bestrebungen, die Hafenordnungen und die Gebührenstrukturen in der Substanz zu vereinheitlichen, ohne die Besonderheiten jeder einzelnen Wassersportgruppe damit zu vernachlässigen. Wir streben an, ein Beitragsmodell zu erarbeiten, das für unsere Mitglieder weitestgehend aufwandsneutral bleiben wird.

 

Die Mitgliederversammlung 2021 ist für den 29.10.2021 um 18 Uhr vorgesehen. Es finden dann auch Vorstandswahlen statt. Falls sich Mitlieder für die Mitarbeit im Vorstand interessieren, sollen sie sie schriftlich vorab melden. Es sind auch noch Meldungen am Tag der Versammlung möglich. Eine Einladung zu MV erfolgt spätestens 2 Wochen vor dem Termin. Wir wollenden Vorstand wieder mit 6 Mitgliedern besetzten, der auf 5 Mitglieder reduzierte Vorstand war zuletzt sehr belastet. Die 6. Position soll sich im Wesentlichen mit  Fragen der IT-Technik befassen.

 

Der Termin für das Kranen ist für den 6. 11.2021 vorgesehen. Alle diesbezüglichen Modalitäten werden rechtzeitig bekannt gemacht.

 

Die Fäkalienpumpe wird vermutlich in der Wintersaison durch ein neues Modell (möglichst mit Kartenzahlung) ersetzt. Vermutlich wird die Pumpe nur in Begleitung durch den jeweiligen Hafendienst betrieben, also in der Zeit von 16 – 19 Uhr oder tagsüber durch Anmeldung beim Hausmeister. Die Pumpe wird von der Geschäftsstelle in einem Finanzierungsmodell betrieben, das den Haushalt der Wassersportgruppe nicht belastet (durch Einnahme der Pumpgebühren direkt an die GS). Es ist sicher, dass das Abpumpen deutlich teurer wird, um die Kosten zu amortisieren.

 

Die Säulen am Südsteg werden voraussichtlich im Winterhalbjahr Din-gerecht umgerüstet. Frank Madlo wird uns dabei wieder maßgeblich unterstützen. Vorab schon herzlichen Dank dafür.

 

In der Segelhalle liegt seit Jahren hinten rechts der „Knurrhahn“ ein 15er Jollenkreuzer, der jetzt von dem Eigner (Udo Ulrich) an die Wassersportgruppe übereignet/geschenkt wird. Wir wollen dieses Boot als Vereinsboot herrichten, um darauf Jugendliche, die schon als Kinder bei uns das Segeln gelernt haben, auf einem größeren Boot das Segeln zu ermöglichen. Wir stellen ein Team von 5-6 Mitgliedern zusammen, die die Arbeiten unter fachlicher Anleitung von Frank Boelke ausführen. Drei davon gibt es schon, Interessenten bitte bei Peter melden, der das Projekt koordiniert. Dieses Team hat dann hinterher nach erfolgreichem Ende der Restaurierung die für 3 Jahre die Möglichkeit, das Boot kostenlos zu segeln.

 

Es gibt die gute Idee, Mitgliedern die Möglichkeit zu schaffen, die Praxis des Segelns bei uns zu erlernen, um sich so auf die Segel-Prüfung vorzubereiten. Wir suchen dafür unter den erfahrenen Seglern 2-3 Skipper, die das vielleicht anbieten können. Die mögen sich bitte bei Laslo Szukalla melden. Das gilt auch für die Motorbootskipper, die das Segeln erlernen wollen.

 

Schöne Grüße

 

22.8.2021.                                                 Eurer Vorstand

 

 Newsletter 7-2021

 

Liebe Mitglieder,

 

wir haben damit begonnen, in dieser Saison unsere IT aufzuräumen und Prozesse zu vereinfachen.

 

Dazu haben wir vereinsintern eine neue Plattform programmiert, die kontinuierlich ausgebaut, und nach und nach bisherige Formen ersetzen soll.

 

Anfangen werden wir mit 3 Funktionen:

 

  1. Verwaltung und Pflege eurer Stammdaten
  2. Verwaltung und Pflege eurer Bootsdaten
  3. Anmeldung und Abmeldung der Landstrom Anschlüsse mit Erfassung der Zählerstände

 

Künftig werden wir web-basiert auch folgende Themen einbeziehen:

 

Wir versuchen, alles so benutzerfreundlich und einfach wie möglich zu halten.

 

Während der ersten Monate wird Georg Basilopoulos als technischer Ansprechpartner jederzeit gerne bei Fragen, Problemen oder einfach für Verbesserungsvorschläge zur Verfügung stehen.

Kontaktaufnahme bitte per WhatsApp, Telegramm oder Email:

Handynummer: 0152 2573 0370

Emails richtet ihr bitte künftig an verwaltung@psb24-koepenick.de.

 

 

Nun zum Ablauf:

Unser neuer Mitglieder Bereich ist zu erreichen unter:

 

https://login.psb24-koepenick.de

 

Der Benutzername setzt sich zusammen aus:

 

vorname.nachname

 

Wenn euer Name Leerzeichen enthält werden diese durch das „-“ Zeichen ersetzt. Aus Hans Jochen Schmidt wird dann:

 

hans-jochen.schmidt

 

Das Passwort ist eure Mitgliedernummer.

 

Direkt nach dem Login könnt und solltet Ihr euer Passwort ändern.

 

Falls ihr das individuell vergebene Passwort mal vergessen haben solltet, werden wir ein Verfahren über die Rücksetzung des Passwortes anbieten.

 

Nordsteg

 

Die Zuweisung der Stromanschlüsse am Nordsteg erfolgt in kürze. Peter wird euch ein paar Zeitfenster für einen persönlichen Kontakt anbieten, in dem die jeweils günstigste Stromleitungsverbindung für euer Boot festgestellt wird. Dann bekommt ihr eine kurze Einweisung in die Web-Adresse und was ihr dort machen könnt sowie den Schlüssel zu eurem Stromanschluss. Gleich vor Ort wird in eurem Account der Zählerstand erfasst (der wird in aller Regel wegen des Neustarts der Anlage/Säulen „0“ sein) und die Erlaubnis für die Vorauszahlung der Stromkosten in Höhe von monatlich 5 Euro per Lastschrifteinzug bestätigt (einfach durch Setzen eines Häkchens im Account.)

 

Von da an liegt die Verwaltung eures Accounts und insbesondere die Erfassung des Stromverbrauchs bei euch. Und das funktioniert so:

 

Wenn ihr im Hafen liegt, seid ihr in der Regel an „eurer“ Steckdose angeschlossen und der Verbrauch wird in „eurem“ Zähler gemessen. Wenn ihr kurzfristig für einen Tagestörn oder ähnliches die Box verlasst, macht ihr wieder das Schloss an die Steckdose, sodass gewährleistet ist, dass kein anderer die Steckdose nutzt.

 

Wenn ihr für längere Zeit den Hafen mit dem Boot verlasst, so meldet ihr euch in eurem Account von der Steckdose ab, indem ihr den dann erkennbaren Zählerstand eingebt und macht dennoch wieder das Schloss auf „eure“ Säule. Prinzipiell ist der Hafenmeister dann in der Lage, einen Gastlieger in eure Box zu legen, dem dann auch die zugehörige Steckdose zugewiesen werden kann. Kommt ihr von eurer Reise zurück (was vorab beim Hafenmeister zu melden ist), könnt ihr euch wieder in eurem Account mit dem dann abgelesenen Zählerstand anmelden und es geht weiter.

 

Zum jeweiligen Saisonende werden die Zählerstände zur Grundlage für die Stromkostenberechnung und Abrechnung mit den Vorauszahlungen herangezogen.

 

Überwintern Mitglieder ihr Boot im Wasser, wird das Verfahren analog angewendet. Dabei können innerhalb des dargestellten Verfahrens andere Steckdosen zugewiesen werden.

 

Verlegt die Stromleitungen so, dass sie nicht über den Steg laufen, nötigenfalls müsst ihr dazu ein Verlängerungsstück unterhalb des Stegs verlegen.

 

Südsteg

 

Geplant ist, die Säulen am Südsteg baldmöglichst DIN-gerecht nachzurüsten und das gleiche Verfahren wie am Nordsteg anzuwenden.

 

Bis dahin wird für die Mitglieder folgender Modus eingerichtet: Wer – auch wenn nur kurz – sein Boot am Stromnetz anschließt, zahlt eine monatliche Vorauszahlung in Höhe von 5 Euro auf die vom Vorstand bei Abschluss der Saison berechneten Durchschnittskosten für den Südsteg. Diese Einzahlungen werden dann am Ende des Saison spitz abgerechnet mit den im Folgenden dargestellten Verfahren:

 

Der Durchschnittsverbrauch und die entsprechenden Kosten werden prinzipiell so berechnet, dass von den Gesamtkosten des Stromverbrauchs für den Südsteg zunächst die pauschalen Einnahmen (das sind zur Zeit 0,80 Euro pro Schiffsmeter pro Tag) über die Gastlieger abgezogen werden. Die verbleibenden Verbrauchskosten werden auf die Anzahl der Stromverbraucher am Südsteg verteilt und per Lastschriftverfahren eingezogen. Mit diesem Verfahren erklärt sich jeder Eigner, der an unserem Stromnetz angeschlossen ist, einverstanden und bestätigt das durch Unterschrift und durch Setzen einen entsprechenden Häkchens auf der Website.

 

Bordeigene Stromzähler werden in diesem Verfahren nicht berücksichtigt. Sie dienen dem jeweiligen Eigner aber einem Plausibilitätsvergleich über die berechneten Durchschnittskosten und seinem individuellen Verbrauch.

 

Gastlieger-Regelung

 

Gastlieger am Nord und am Südsteg bezahlen über die Liegegebühr pauschal einen Betrag von 1 € pro Meter/Nacht für ihren Wasser (0,20 €) und Stromverbrauch (0,80€) . Es erfolgt deshalb keine Messung und Abrechnung.

 

 

 

 

 

 

Newsletter 6-2021

 

Liebe Mitglieder

 

Hier einige Neuigkeiten aus der letzten Vorstandssitzung:

 

Zuerst was Erfreuliches:

Wir planen wieder eine gemeinsame Ausfahrt und zwar am 19.6.2021.

Treffen um 10 Uhr, Abfahrt um 11 Uhr. Es wird wieder eine Liste ausgehängt, in der die Teilnahme eingetragen werden kann sowie die Bereitschaft (geimpfte oder getestete oder genesene) Gäste mitzunehmen. Ebenso können sich dort mitfahrwillige Gäste eintragen. Da wir bekanntermaßen lange keine Vereinsevents hatten und es auch in diesem Jahr nur wenige sein werden, bitten wir um rege Teilnahme. Besonders unsere Seniorinnen und Senioren sind herzlich eingeladen.

 

Dokumentationspflicht für Mitglieder auf dem Gelände und Gäste (wenn der Gastliegerstatus wieder erlaubt wird).

Zur weiteren Durchsetzung der bundeseinheitlichen Koronaregeln bei einer Inzidenz von über 50 an 7 empfiehlt der Vorstand allen Mitgliedern und Gästen, die sich auf unserem Gelände aufhalten, sich per Corona-Warn App oder Luca-App mit QR-Code Scanning zu registrieren. Die QR-Codes hängen am Hafenmeisterbüro aus. Alternativ können sich unsere Mitglieder wie im letzten Jahr auf einer Liste eintragen. Gäste müssen sich per App anmelden. Für die Außengastronomie der Schifferstube gibt es eigene Listen.

 

Gegenwärtig ist das Übernachten von Gästen auf den Schiffen noch nicht erlaubt. Wir können allerdings Gäste für bis zu 2 Stunden anlegen lassen, wenn sie die Schifferstube besuchen wollen. Sie müssen sich dann mit der Corona-App oder der Luca-App anmelden, wenn sie unseren Hafen betreten (unabhängig von der Dokumentation in der Schifferstube). Für den Aufenthalt bis zu 2 Stunden fallen keine Liegegebühren an.

                                    

Boote nicht fertig zum Kranen und Slippen

Das Kranen ist gut abgelaufen. Leider konnten wieder einige Boote wegen diverser  Mängel nicht zu Wasser gebracht werden. Das ist grundsätzlich nicht akzeptabel. Die erforderlichen Schönheitsreparaturen und Schäden an den Booten sind normalerweise schon beim letzten Saisonende bekannt und können in der Winterpause repariert bzw. durchgeführt werden.

In der Saison sind unsere Boote im Wasser. Ausnahmen werden nur bei aktuellen Havarien gemacht und das Prozedere ist mit dem Vorstand abzustimmen. Da das geschilderte Problem jedes Jahr auftritt, wird der Vorstand die Hafenordnung entsprechend anpassen.

 

Neue Stromzähler und Vorgehensweise zur Erfassung der Stromverbräuche.

Am Nordsteg werden die neuen Versorgungssäulen voraussichtlich bis zum 15.6.2021 montiert sein. Bis dahin wird es auch die Veröffentlichung der Vorgehensweise zum Erfassen und Berechnen der Verbrauchskosten (Strom) geben. Schon jetzt sei darauf hingewiesen, dass künftig jeder, der am Strom angeschlossen werden will (auch wenn nur kurz), eine monatliche Abschlagszahlung zu entrichten hat, die beim jeweiligen Saisonende dann spitz gegen die tatsächlichen Verbräuche (Nordsteg) bzw. gegen den errechneten Durchschnittsbetrag (Südsteg) abgerechnet wird. Auch für den Südsteg ist für das nächste

Jahr die Ausstattung mit Zwischenzählern pro Liegeplatz vorgesehen. Damit wollen wir dem sehr unliebsamen und letztlich uneffektiven Nachlaufen hinter den Kosten ein Ende machen.

 

Schöne Grüße

Euer Vorstand

 

 

 

 

 Newsletter 5-2021

Liebe Mitglieder,

 

 

Es sind noch einige Informationen weiterzureichen, die für uns von Bedeutung sind.

 

Wir haben kurzfristig davon erfahren, dass wir bis auf Widerruf keine Gastlieger annehmen dürfen. Wir müssen also den Hafen für anfahrende (Gast-)Schiffe sperren. Das ist auch ein Umstand, der ggf. für eure eigenen Planungen wichtig ist: Auch ihr könnt keine anderen Häfen anlaufen, das ist bei eurer Tourenplanung zu berücksichtigen. Eine Ausnahme würde ich bei kurzfristigen Anlegen an der Pumpe machen.

 

Die Hafendienste sind deshalb bis auf weiteres auch nicht auszuführen. Ich nehme die Dienste aus dem Kalender für Mai wieder raus. 

 

Besonders hinzuweisen ist auch noch mal auf die AHA-Regeln und unsere Vorgaben zu Hygiene und Distanz. Wichtig vor allem: In den Sanitärräumen, die als „Uni-sex- Toiletten“ immer nur von einem Mitglied oder einer Haushaltsgemeinschaft benutzt werden dürfen, müssen wir die Duschen wieder unzugänglich machen.

 

Wir hoffen, dass das alles möglichst bald wieder zurück genommen wird.

 

Bei der Nutzung der Steganlage ist zu beachten, dass die Dalben nicht mehr mit Teppichböden o.ä. belegt werden dürfen. Nach Auskunft des Stegbauers führt das zu Roststellen und entsprechender Verwitterung. Also sind die noch vorhandenen Teppiche etc. abzubauen.

 

Bitte achtet darauf, dass keine Anbauten o. ä. über die Stegbegrenzung auf den Steg ragen, die Unfallgefahr ist da zu groß. 

 

Schöne Grüße

 

 

 

Euer Vorstand

 

 

Newsletter 5-2021

 

 

Ahoi,

 

hier ein paar kurze Infos nach unserer letzten Vorstandssitzung

 

Wir nehmen drei neue Mitglieder im Bereich Segeln auf:

 

Peter Hopp, zusammen mit seiner Frau erst sei kurzem Mitglied bei uns, ist leider im Alter von 75 Jahren verstorben. Wir sprechen seiner Ehefrau unser Beileid aus.

 

Der Stegbau wird rechtzeigt so weit fertig, dass in der Woche ab dem 1.5.2021 die Boote zurückverlegt werden können. Wir bitten dies nach vorliegendem Hafenplan auch durchzuführen. Die Elektro-Installation wird sich noch ein wenig hinziehen, sodass man zunächst ohne Strom auskommen muss. Das wird aber schnell erledigt sein.

 

Im Anhang dieser Infomail haben wir die Verfahrensweise beschrieben, wie künftig Strom bezogen werden kann und gemessen wird. Bitte schon mal durchlesen!

 

Es gibt noch viel zu wenig Eintragungen im Hafendienstkalender!

 

Für Ende Juni wird eine gemeinsame Ausfahrt nach Schmöckwitz geplant. Das wäre dann auch unser traditioneller Saisonauftakt (soweit uns Corona nicht nach Auflagen macht, die das nicht zulassen!)

 

 

Berlin, 25.4.2021

 

Euer Vorstand

 

 

 

Newsletter 4-2021

vom 20.3.2021

 

 

Ahoi liebe Mitglieder,

hier nun einige Neuigkeiten nach der gestrigen Vorstandssitzung.

1.) Mit diesem Link findet ihr eine zusammenfassende Darstellung unserer aktuellen Gebührenordnung.

2.) Hier findet ihr die in unserem Hafen und Gründstück aktuell geltenden Corona-Bestimmungen.

3.) Das Kranen ist auf den 8.5.2021 festgesetzt worden. Infos dazu erfolgen rechtzeitig. Das Slippen ist auch schon vorher möglich, soweit die Baumaßnahmen abgeschlossen sind.

4.) Geplant ist eine gemeinsame Ausfahrt mit unseren Booten Ende Mai/Anfang Juni

5.) 56 von 67 Bürgschaftserkärungen sind abgegeben, die letzten Nachzügler werden das jetzt hoffentlich kurzfristig erledigen.

 

 Bis bald und bleibt weiterhin gesund

 

Euer Vorstand

 

 

 

 

 

Newsletter 3-2021

vom 13.3.2021

 

 

Ahoi liebe Mitglieder und Stegnutzer

 

wir hoffen, diese Zeilen könnt ihr gesund und wohlbehalten lesen und wir können gemeinsam auf die neue Saison 2021 zugehen. Wie immer, gibt es dazu einige Hinweise, die für den Beginn der kommenden Saison wichtig sind:

 

1.) Der Nordsteg wird in der Zeit vom 16.3. - 15.4. instandgesetzt, wir gehen also davon aus, dass Ende April mit dem Kranen zu rechnen ist. Im Vorstand werden wir den Termin noch festlegen. Es ist nicht so ganz einfach, weil der 1. Mai auf einen Samstag fällt und noch nicht bekannt ist, ob das Kranunternehmen dann auch arbeitet. Wir informieren euch dazu aber rechtzeitig.

2.) Es gibt eine neu spezifizierte Anweisung der Senatsverwaltung für die Ausübung des Wassersports, die wir hier in Gänze als pdf darstellen. Wir werden daraus noch eine neue Verfahrensweise für das Kranen und die Vorgaben für die Ausübung unseres Sport ableiten. Das folgt dann in Kürze sowohl per Aushang als auch hier an dieser Stelle.

3. Auch an diese Stelle ist darauf hinzuweisen, dass einige Mitglieder (gilt nur für die Stegnutzer) die erforderlichen Bürgschaftserklärungen noch nicht bei der Geschäftsstelle hinterlegt haben. Wir bitten dringend, das schnell zu erledigen.

4.) Auch müssen wir darauf hinweisen, dass einige Stromzapfer (Sommerstrom 2020) noch keine Zahlung geleistet haben. Wir fordern die entsprechenden Mitglieder auf, die berechneten 41 Euro an den Verein mit dem Kennwort "Sommerstrom 2020) zu überweisen. Per 30.4. 2021 lesen wir erneut die Stromverbräuche an beiden Stegen ab und machen eine erneute Rechnung für den Winterstrom auf. Am Nordsteg werden wir übrigens in Zukunft für jeden Anleger den Strom an Stromzählern ablesen. Den Südsteg wollen wir genau so ausstatten, sodass das leidige Stromthema damit hoffentlich in Zukunft nicht mehr aufkommen wird.

 

Bis bald und alles Gute für euch

 

Euer Vorstand

 

 

 

 

Newsletter 2-2021

 

Auch hier veröffentlichen wir nochmals den Text der Rundmail zum Thema "Bürgschaftserkärung"

 

Liebe Mitglieder, liebe Stegnutzer,

 

wie ihr vielleicht schon erfahren habt, wurde der Vertrag zur Sanierung des Nordstegs unterzeichnet und die Förderung durch Sen.- Inneres / Sport realisiert. Seit Januar 2021 werden für den Verlauf von 3 Jahren von allen Stegnutzern 19 € monatlich abgebucht, um das zinslose Darlehen zu tilgen, das uns der Verein in Höhe von 44.793,91€ gewährt hat. Zusätzlich besteht die Pflicht jedes Mitglieds mit Stegnutzung zur Abgabe einer Bürgschaft zur Absicherung des zinslosen Darlehens von Sen. Inneres / Sport in Höhe von 49200 € über eine Refinanzierungszeit von 10 Jahren.

 

Die Bürgschaft zielt auf eine mögliche Insolvenz des Vereins PSB 24 e.V. ab, was in Anbetracht der Vermögenslage des Vereins mehr als unwahrscheinlich ist. Die Bürgschaftssumme beträgt pro Mitglied mit Stegnutzung 723 € ( 723 € mal 68 Stegnutzer mal 10 Jahre Laufzeit des Darlehens gleich 49.200 € ).

 

Bei Beendigung der Mitgliedschaft eines Bürgen wird der Vorstand bei Aufnahme eines neuen Mitglieds die Bürgschaft und die monatliche Zahlung der 19 Euro entsprechend der dann aktuellen Darlehenssumme zur Voraussetzung einer Mitgliedschaft machen.

Die jährlicheTilgung von 4.920 € wird im Haushaltsplan der Wassersportgruppe ab 2022 eingestellt. Die Tilgung beginnt am 01.02.2022.

 

Die  Bürgschaft ist bis zum 28.02.2021 zu unterzeichnen und im Original an Pro Sport 24 e.V. Forckenbeckstr. 18  in 14199 Berlin zu senden. Einzutragen ist der genannte Betrag von 723 €. Sollte ein Mitglied eine höhere Bürgschaft zeichnen wollen, wäre das mit dem 

Vorstand abzustimmen.

 

 

 

Der Vorstand der Wassersportgruppe Köpenick

 

Hier der Download der Bürgschaftserklärung:

 

 

 

 

 

 

Ergänzung zum Kurzprotokoll der Mitgliederversammlung

Da das veröffentlichte Kurzprotokoll der MV vom 18.9.2020 nicht detailliert alle Infos im Hinblick auf die Finanzierung des Steginstandsetzung  wieder gegeben hat, wird dies hiermit nochmals ausdrücklich nachgeholt:

Auf der MV am 18.9.2020 wurde mit großer Mehrheit der anwesenden Mitglieder beschlossen, die Umlage des Eigenanteils der Mitglieder auf monatlich 19 Euro für den Verlauf von 3 Jahren ab 1.1.2021 festzulegen. Diese Umlage wird zusammen mit der Steggebühr von der Geschäftsstelle per Lastschriftverfahren eingezogen.

 

 

Newsletter 1-2021 

 

Liebe Mitglieder,

 

nach unseren letzten beiden Vorstandssitzungen geben wir euch eine kurze Info über das Wichtigste aus dem aktuellen Geschehen in der Wassersportgruppe

 

Im Bereich Kanu wird es ab 1.2.2021 eine Anpassung der Gebühren geben, die wir hier im Einzelnen wiedergeben.

 

Bisheriger Beitrag                                                                                             Neuer Beitrag 

 

Ermäßigter Beitrag (bis zum 18. Lj.,

 Studierende bis zum 27. Lj.                                       14,50 €                      20 €

 

Mitglieder ab dem 18. Lj.                                             24,50 €                      30 €

 

Ehepaare                                                                         44,50 €                      55,50 €

 

Familien                                                                          59 €                           75,50 €

 

Fördermitglieder                                                            9 €                             9 €                                                                                                   

 

Begründung:

Der sehr hohe Bereitstellungsaufwand an Materiell und Booten zur Absicherung des Trainings und 

der zahlreichen Wettkämpfe rechtfertigen die beantragte Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Die Wettkampfgebühren werden weiterhin durch den PSB 24 e.V. bezahlt.

 

 

Der Beginn der Arbeiten am Nordsteg steht bevor, die Firma Buchardi wird die Arbeiten bis spätestens 15.4.2021 abgeschlossen haben (sofern nicht ein sibirischer Winter dazwischen kommt). Das Kranen wird als nicht vor diesem Datum stattfinden. Vermutlich eher im Mai, sofern die Corona-Bedingungen das dann zulassen werden.

 

Im Bereich der Gastliegergebühren wird es eine Anpassung geben. Künftig wird es nicht mehr erforderlich sein, von anlegenden Übernachtungsgästen Wassergeld einzukassieren. Wir haben stattdessen die Gebühr pro Bootsmeter erhöht. Die Gebühren sehen künftig wie folgt aus. Durchreisende Gäste müssen weiterhin 1 Euro pro 100 Liter zahlen.

Bisherige Regelung                      künftige Regelung

Lfd. Meter                  1,20                                              2,00

Erwachsene                3,50                                              3,50

Kinder                         2,00                                              entfällt

Rabattierung bei 8 und mehr Tagen bleibt erhalten

Hund                           3,50                                              entfällt

Wasser                        1,00  pro 100 lt                            entfällt für Übernachtungsgäste

Waschmaschine          2,00  pro Jeton                             2,00

Fäkalienpumpe           2x1 Euro mindestens                   wird noch erhöht, wenn technisch möglich

Zeltplatz                     5 Euro (Großzelt 19 Euro) zuzüglich 2,50 für Erwachsene/1,50 für Kinder 7-15)

                                    2,50 Euro pro lfd. Meter Wohnmobile und Gespanne + Personenkosten (s.o.)

                                    Rabatt 50 % bei DKV-Mitgliedschaft

 

Die neuen Gebühren werden bis zum Saisonbegonn in die Hafendienstsoftware eingearbeitet.

 

Aus mehrfach gegebenen Anlass weist der Vorstand nochmals darauf hin, dass es keinen Automatismus gibt, dass bei einem Bootsverkauf auch der Liegeplatz übernommen werden kann. Jeder Fall ist einzeln zu beachten. Bitte in solchen Situationen unbedingt den Vorstand informieren und die Kaufinteressenten direkt an diesen verweisen.

 

Arbeitsstunden 2020 und 2021: guter Abschluss des Jahres 2020. Nur 17 Mitglieder müssen insgesamt 41 Stunden in das Jahr 2021 übertragen. Das wird von uns in das neue Stundensoll eingerechnet, das ihr ihr Kürze individuell auf der Homepage einsehen könnt. Für das Jahr 2021 wird das Soll auf 6 Stunden (vorläufig) festgesetzt.

 

Stromkosten Sommersaison 2020: Der Vorstand hatte entsprechend einer Kalkulation empfohlen, dass die „Stromzapfer“ für den Strom in der Sommersaison 41 Euro überweisen mögen. Das ist bisher nur in geringem Umfang geschehen und es wird um die Bezahlung dieser Umlage gebeten.

 

Euer Vorstand

 

 ....

 

Unser langjähriges Mitglied (seit 1943 im Postsportverein)

Seglerkamerad, Segellehrer, Schwimmer und Schwimmlehrer in unserer Wassersportgruppe 

 

Gerhard Neulich

 

ist am 18.1.2021 im Alter von 92 Jahren verstorben. Wir werden sein Andenken in Ehren behalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsletter 11- 2020

 

Liebe Mitglieder,

 

in der Vorstandssitzung am 20.11.2020 haben wir einige wichtige Beschlüsse und Vorüberlegungen getätigt, über die wir euch hier informieren wollen.

 

PSB 24  IBAN:      DE97 1001 0010 0054 6001 06      Verwendungszweck      Stromkostenanteil 2020

 

Euer Vorstand